Der Quendel – Wissenswertes & Rezepte über dieses universelle Hildegard von Bingen Küchengewürz

Wissenswertes
Veröffentlicht am: 24.01.2019 15:35, zuletzt aktualisiert am: 10.01.2020 13:03

Der Quendel – Wissenswertes & Rezepte über dieses universelle Hildegard von Bingen Küchengewürz

Das Quendelkraut, auch Wilder Thymian genannt, hat bereits in der späten Antike und im Mittelalter seine Funktion als Gewürzpflanze gefunden. Die Universalgelehrte Hildegard von Bingen wusste damals schon um die Einzigartigkeit des Quendels und seine Anwendungsgebiete und Rezepte Bescheid. – Lesen Sie weiter, um zu erfahren was die heilige Hildegard noch so alles herausfand…

Nach den Lehren der Hildegard von Bingen, wird der Quendel der Haut und ihrer Pflege zugeschrieben werden. Vor allem für trockene, rissige und empfindliche Haut empfiehlt sich die Quendelcreme.

Abgesehen davon findet das Quendelkraut eine sehr vielseitige Verwendung in der Küche. Mit seinem leicht würzigen, fast pikanten Geschmack lassen sich verschiedenste Speisen (am besten  Fleisch- und Fischgerichte, Salate und Kartoffelgerichte) zubereiten und verfeinern. Schon 1-2 Messerspitzen machen Ihr Gericht zu einem wahren Geschmackserlebnis!

Aber Achtung! Hildegard rät: Um das richtige Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig den Quendel oft zu verwenden und mitzukochen!

Rezeptideen für Ihr Quendel-Menü

Vorspeise: Quendelsuppe (für 2-3 Personen)

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Das Quendelkraut in Butter dünsten.
  2. Die Dinkelflocken hinzugeben und zu einer Mehlschwitze verarbeiten.
  3. Langsam unterrühren und mit Gemüsebrühe aufgießen.
  4. Kräuter, Muskatnuss, Salz und Pfeffer hinzugeben und ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  5. Mit Sahne kurz vor dem Servieren verfeinern und fertig ist die leckere Quendelsuppe.  

Hauptspeise: Lammfilet mit Marinade (für 2-3 Personen)

Zutaten:

  • 4 Lamm - Filets
  • 2 EL scharfer Senf
  • 5 EL Öl (Rapsöl)
  • 2 EL (Traubenkernöl)
  • 1 EL Pfeffer gemahlen/gemörsert
  • 1 EL Quendel
  • 5 Schnittlauchblüten

Zubereitung:

Alle Zutaten, außer dem Lamm, miteinander vermischen. Dann das Lammfilet in die Marinade einlegen. Am besten, die Fleischstücke mit der Marinade in einen festen Gefrierbeutel geben und diesem die Luft zu entziehen. Das Fleisch ist nach 24 Stunden gut durchgezogen. 

Das Lamm aus der Marinade nehmen, mit Küchenrolle abtupfen und kurz in der Pfanne braten und salzen. Als Beilage empfehlen sich Salate oder Kartoffelspeisen.

Nachspeise: Quendelkekse

  • 400g Dinkelmehl
  • 100g Butter
  • 30g Rohrzucker
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 2 Eigelb
  • 15g Quendelpulver
  • eine Prise Salz und etwas Wasser

Zubereitung:

Teig kneten, 30 Minuten kalt stellen, ca. 5mm dick ausrollen, ausstechen und bei 180°C ca. 15 Minuten goldbraun backen und mit einer guten Tasse Dinkelkaffee genießen.

Ihnen läuft schon das Wasser im Mund zusammen? Na dann am besten gleich in unserem Onlineshop bestellen und ein herzhaftes Menü für Ihre Lieben kochen.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Zum Onlineshop »



Permalink: https://hila.onl/2RLrMUy