Was Hildegard von Bingen für die kalte Jahreszeit empfiehlt

Wissenswertes Anwendungen
Veröffentlicht am: 04.01.2019 12:16, zuletzt aktualisiert am: 12.03.2021 10:24

Was Hildegard von Bingen für die kalte Jahreszeit empfiehlt

Die Tage sind kurz, die Temperaturen niedrig und unser Körper ist vielzähligen Belastungen ausgesetzt, die die Kälte so mit sich bringt. Für diese Jahreszeit werden nach der Hildegard von Bingen Lehre zwei Anwendungen besonders gerne empfohlen.

Fühlt man sich schlaff und träge, ist nach Hildegard von Bingen das Pelargonienmischpulver - eine Kombination aus Pelargonienkraut, Bertram und Muskatnuss - universell einsetzbar. So soll es in gemahlener Form auf einem Stück Brot gegessen werden. Man kann auch daran riechen um die Nase zu befreien. Unser Tipp: Um das Mischpulver auch unterwegs als Riechmittel zu benutzen, einfach unseren Gewürzstreuer (leer) damit befüllen und bei Bedarf daran riechen! Bevorzugt wird das Mischpulver allerdings als Glühwein getrunken. Dazu einfach eine Tasse Wein erwärmen und ein bis zwei Teelöffel Pelargonienmischpulver einrühren und kurz ziehen lassen. Am besten vor dem Schlafengehen trinken.

Für unterwegs empfiehlt sich das Pelargonienmischpulver auch in Kapsel- oder Tropfenform. Die praktische Verpackung unserer Kapseln und Tropfen passt in jede Handtasche und Sie haben Ihre Hildegard Anwendung somit jederzeit und überall griffbereit.

Zu den Pelargonien Mischpulver Kapseln

Zu den Pelargonien Mischpulver Tropfen

Zum gemahlenen Pelargonien Mischpulver

Viele weitere Gewürze, Kräuter und Kräutermischungen für ein Leben nach der Hildegard-von-Bingen-Lehre finden Sie natürlich in unserem Onlineshop. Und für Wissbegierige empfehlen wir unser Hildegard-Bücher-Sortiment, z.B. mit dem kompakten Nachschlagewerk Hildegard-Heilkunde von A-Z oder der umfassenden Großen Hildegard-Apotheke.



Permalink: https://hila.onl/2qNKTgj